Heißer Stein…

Schlagwörter

, , ,

…oder kuschelige Moospackung? Am besten beides! Gleichzeitig!

Die kleinen Stoppelhopser machen gerne mal auf Wellness – und wenn die Sonne so schön die bemoosten Waschbetonplatten erhitzt, strecken sie einfach spontan alle Viere von sich.

Wie sie sich wohl mit der anstehenden Terrassenumgestaltung arrangieren werden? Dann gibt es kein Moos mehr, und auch keine knubbeligen Massage-Betonplatten, um sich darauf den kleinen Katzenrücken zu schubbern…

Mit diesen tiefenentspannenden Bildern wünschen wir euch frohe Ostertage – habt eine schöne Zeit, zusammen mit euren Lieben!

Christina

Kapitulation

Schlagwörter

, ,

Der frühe Samstag bot uns ein Schauspiel – Nebel lag in dichten Schwaden über dem Dorf, die strahlende Frühlingssonne war nur schemenhaft zu erkennen.

Der Nebel hängt über den Feldern

Der Nebel hängt über den Feldern

Die Sonne kämpft sich hindurch...

Die Sonne kämpft sich hindurch…

Eine gute Stunde später hatte die Sonne gesiegt, die Felder dampften Rauchfahnen wie kleine weiße Kapitulationsflaggen…

...bis schließlich alles verdampft!

…bis schließlich alles verdampft!

Und dann wurde es ein sehr schöner sonniger Tag über Stoppelhopshausen :-D

Christina

Irgendwas fehlt…

Schlagwörter

, , , , ,


Ja, wo sind denn die Kröten dieses Jahr? Ich habe keine gesehen – das bedeutet aber nicht, dass nicht doch welche da waren. Wir werden es sehen, wenn die Zeit der Kaulquappen beginnt – falls sie beginnt…

Christina

Alles gut soweit…

Schlagwörter

, , ,

Ein bisschen still ist es geworden, hier auf dem Blog.
Und auch beim Mitlesen bei euch, besonders auch beim Kommentieren, mache ich mich leider sehr rar in letzter Zeit. Mein Fokus liegt gerade ganz woanders – das wird sich aber, hoffe ich, in den nächsten Wochen wieder ein wenig zurechtrücken.

Anfangs war es nur der Sport, der mir etliche Stunden der Freizeit raubte, in denen ich sonst im WWW unterwegs war. Hinzu kam der erwachende Garten, der um- und neugestaltet werden will – eine prima Gelegenheit zur Anwendung meiner wunderbaren ‘neuen’ Muskeln…
Dann vor einigen Wochen ein ernster Krankheitsfall in meiner Familie, der nicht nur unsere Zuwendung erfordert sondern mir auch gerade die Lust an ‘oberflächlicher’ Ablenkung nimmt. Zeitraubend – aber trotzdem auch bereichernd sind all diese Veränderungen gerade…

Den kleinen Stoppelhopsern geht es gut, macht euch keine Sorgen. Ich habe nur den leisen Verdacht, dass sie sich verabredet haben, uns gemeinschaftlich in den Wahnsinn zu treiben…

Lilli frisst mal und dann auch wieder nicht – läßt sich in einem Moment hingebungsvoll durchkraulen, um im nächsten Moment ihr kleines festes Pfötchen zu zücken und Hiebe auszuteilen. Ihr Winterspeckbäuchlein hat sie abgelegt, flitzt rank und schlank durch Haus und Garten und jagt nicht nur selbst – sondern auch den anderen Katzen die erjagten Mäuse ab, um mit der gestohlenen Beute dann triumphierend im nächsten Gebüsch zu verschwinden.

In den wochenlangen Futtermäkeleien haben wir alle erdenklichen Futtersorten durchgetestet, Lilli hat erwogen, verschmäht, Bedenkzeit gefordert – und die akzeptierten Futtersorten von einer einzigen auf inzwischen vier ausgeweitet. Vier Mal Kalb in verschiedenen Varianten… Alles ausschließlich frisch geöffnet, darunter tut sie es nicht, die kleine Zicke!

Kira fühlt sich zurückgesetzt durch die Extra-Behandlung, die wir Lilli zukommen lassen. Sie will genau das Gleiche, was Lilli in ihrem Schälchen hat! Notfalls holt sie es sich! Persönlich! So muss immer einer von uns Lilli beim Fressen abschirmen, damit überhaupt etwas Futter in der kleinen Katze verschwindet. Nun haben wir hier zwei Mäkelkatzen – eine, die sich beim Fressen eifersüchtig beobachtet und dadurch unter Druck gesetzt fühlt – und eine, die bisheriges Lieblingsfutter stehen läßt, um hinter fremden Schälchen herzugeifern…

Und dann gibt es noch die vergnügte Dritte – Merli. Die abstaubt, was immer die zwei anderen stehen lassen – wenn wir es nicht schaffen, sie daran zu hindern. Sie vertilgt diese Extraportionen neben dem eigenen Futter und all dem Selbstgefangenen, was sie sich im Laufe eines Tages so einverleibt.

Ich hoffe, diese anstrengende Phase der ‘Futter-Findung’ liegt irgendwann hinter uns. Ich mache drei Kreuze, wenn hier wenigstens in dieser Hinsicht endlich wieder Normalität einkehrt.

Die Schälchen-Frage scheint derzeit der einzige Reibungspunkt zwischen unseren Katzen zu sein. Sie toben gemeinsam durch den frühlingsfrischen Garten und liegen in ihren Ruhephasen stressfrei beieinander auf sich ständig ändernden Lieblingsplätzen. Alles gut soweit…

Christina

Tür auf!

Schlagwörter

,

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Da KANN katz doch nur mit dem Kopf schütteln – Tür auf, Dosi – los!

Christina

Waldgeist

Schlagwörter

, ,

Heute habe ich leider kein Foto für euch. (…vielstimmig bedauerndes Ohhhh…)

Ich konnte heute früh in der heraufdämmernden Sommerzeit nicht noch schnell mein IPhone aus einem meiner vielen Walkinghosenreißverschlüsse zerren – der Waldgeist wäre genauso schnell wieder zwischen den Bäumen verschwunden gewesen, wie er hervorgetreten war.
Abgesehen davon kann mein olles IPhone keine guten Dämmerungsfotos, schon gar nicht auf 50 Meter Entfernung… Aber an DEM Problem arbeite ich bereits! Ich freunde mich gerade mit meinem niegelnagelneuen Smartphone LG G2 an, für teuer Geld gekauft wegen der guten Fotokamera!

Heute früh im Wald standen meine Schwester und ich plötzlich der weißen Hirsch-Legende gegenüber!
Seit Jahren streift dieser weiße Dam-Hirsch durch die hiesigen Wälder, kein Jäger krümmt ihm ein Haar.

Offenbar hatten wir ihn und seine Begleitung durch die Sommerzeitumstellung auf dem falschen Huf erwischt – die drei beratschlagten, wandten uns zwischendurch ihre Köpfe zu – und schritten schließlich gemessenen Hufes in den Wald davon.
Als wäre ein Zauber aufgehoben, atmeten wir aus und gingen weiter, in den Wald hinein – 10 km Walken, wie jeden Sonntag!

Christina

Akku leer

Schlagwörter

, ,

Na, wie steckt ihr den Frühlingsausbruch so weg? Von Allergien gebeutelt, unzählige Niesattacken in die Welt hinausprustend…? Oder wie die ihren ersten richtigen Frühling erlebende Lilli – übersprudelnd von Energie und Lebensfreude, bis irgendwann dann doch der kleine Katzenakku auf der heimischen Wohnzimmerfensterbank wieder nachgeladen werden muss… ;-)

Christina

Frühjahrsmüde…

Schlagwörter

,

Ich weiß nicht, ob es wirklich die sagenumwobene Frühjahrsmüdigkeit ist – oder ob die kleinen Stoppelhopser angesichts der milden Nächte derzeit nachts Party machen und deswegen tagsüber vermehrt an unmöglichen Stellen und in unmöglichen Posen schlafend gesichtet werden…

Christina

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 63 Followern an