Schlagwörter

, , , ,

Heute morgen waren wir wieder zu zweit als Katzenbändiger – und trotzdem…

Der Frühstückstisch war bereits katzengerecht gedeckt – alles noch verpackt und verschlossen – und wir kümmerten uns in der Küche um Tee und Frühstückseier, als wir dieses merkwürdige Geräusch hörten… Als würde mit einem Hammer an ein Heizungsrohr geklopft.

Wir schauten uns an – und ich ging Schritt für Schritt dem Geräusch nach, bis ins Esszimmer.

Da saß Nicki auf meinem Stuhl – Kira und Merli am Boden zu ihren Füßen – und hatte sich die kleine Maggiflasche vom Tisch geklaut. Die hielt sie zwischen ihren Pfoten und schleckte den Tropfer ab – bei jedem Schleck stieß die Glasflasche auf die Holzsitzfläche und dröhnte durchs ganze Haus…
Tja, der Verschluss des Fläschchens hatte sich schon lange verabschiedet – aber bisher hielt ich Maggi für völlig uninteressant.

Ich wand ihr das Fläschchen aus den Pfoten und schickte sie hinaus auf die ’stille Fußmatte‘ – draussen vor der Terrassentür. Nicht für lange – wer kann schon den herzzerreissenden ‚Ich-bin-ausgesetzt‘-Blicken widerstehen…

Mit einem Bildklick startet die Galerie…

Also saßen wir zu dritt am Frühstückstisch – wir Zwei und Nicki dabei, an Udos Seite. Es ging nicht ohne Ermahnungen ab und zum Schluss verließ Nicki unter Protest die Fensterbank und hockte sich schmollend unter den Tisch.

Ich hatte sie schon fast vergessen – wir räumten den Tisch ab und liessen den letzten Schluck Tee in meiner Tasse unbeaufsichtigt zurück. Die Aufsicht übernahm Nicki – als ich ins Esszimmer zurückkam, stand sie auf meinem Stuhl, die Vorderpfötchen auf dem Tisch und trank den Tee direkt aus der Tasse…

Christina

Advertisements