Schlagwörter

, , ,

Seit einigen Tagen haben wir hier immer mal wieder Herrenbesuch – der kleine Kater ist wieder da, Kiras Lieblings-‚Rocker‘ (‚Tschuldigung, Engel).
So ohne dicken Winterpelz sieht man erst, was für ein magerer kleiner Hering das ist. Die Ohren sind ‚geschlitzt‘, er sammelt also Schmisse wie seinerzeit unser Moritz. Seine weiße Halskrause ist struppig und ungepflegt – sieht irgendwie aus, als hätte ihn jemand im Würgegriff gehabt. Vielleicht hat er auch nur die Zecke zerkratzt, die ich auch aus einiger Entfernung als dunklen Punkt in dem weißen Kragen erkennen kann.

Total witzig finde ich, dass er zwar auf Schüchtern macht – aber schon wieder ein Catnip-Kissen aus der Kratzetonne in unserem Esszimmer geklaut hat… Mit der Story empfing Udo mich heute Mittag, als ich von meinem Waldspaziergang heimkehrte.
Da habe ich eines der stinkigen Baldriankissen aus dem ‚Kellerverlies‘ geholt (geruchsdicht weggeschlossen… 😉 ) und als ‚Lockmittel‘ auf der Terrasse ausgelegt, um ein paar schöne Bilder von ihm machen zu können. Da saß ich dann mit der Videokamera im Anschlag…

Ein schönes Filmchen von der drogenabhängigen Lilli konnte ich drehen – dann war der Kamera-Akku endgültig leer und ich musste zurück ins Haus, um mir den Fotoapparat zu greifen. Den Moment hat er genutzt, Lilli das Kissen weggeschnappt und flugs die Treppe hinunter in den Garten getragen. :mrgreen:

Mit einem Bildklick startet die Galerie…

Da hat er sich dann ganz entspannt am Baldrian berauscht – dass ihm währenddessen die Mietzchen auf den Pelz rückten, hat ihn gar nicht gestört. Überhaupt ist der kleine Kater ein ganz Netter! Kira mochte ihn von Anfang an und Lilli & Merli scheinen sich auch an diese neue Situation zu gewöhnen – Merli ist vom ‚Fauchen und weglaufen‘ zum Anschnurren gewechselt.

Die Idee hinter dem Begriff ‚Paradies Inc. ®‘ stammt übrigens von einer netten Paketbotin… 😉

Christina

Advertisements