Schlagwörter

,

Schade, dass unsere Videokamera nicht im Halbdunkeln aufnehmen kann…

Sonst könnte ich euch hier den hemmungslos mit seinem Baldriankissen schmusenden Schorschi zeigen – er hat es aus dem Transportkennel stibitzt, während ich in der Küche mit dem Abfüttern der Katzenschar beschäftigt war…
Er benutzt sein Hinterpfötchen zwar noch ganz vorsichtig, aber es scheint schon viel besser als heute Morgen. Dieses Mal habe ich ihm ein paar Tropfen Arnica unters Futter gemischt, das homöopathische Hauptmittel bei allen traumatischen Verletzungen.
Er hat gut gefuttert, sich mit dem Kissen vergnügt und hat sich anschliessend noch Zeit für eine nette Unterhaltung mit mir genommen – ich habe ihm was erzählt und er hat mir sehr aufmerksam zugehört.
Puhh, ich bin erstmal beruhigt…

Den größten Teil des Abends hat mich Lillifee beschäftigt – ich habe auf die verschiedensten Arten versucht, an ihre Zecke heranzukommen – durch Ablenkung, im Spiel, mit Lockmitteln für Leckerschnuten, durch überraschenden Zugriff… Einige blutige Kratzer und viele Enttäuschungen später muss ich einsehen, dass diese kleine Mietz zu clever für mich ist… 😕

Christina

Advertisements