Schlagwörter

, ,

…wieder hier zu sein!

Ausflug in die Umgebung mit Udo

Ausflug in die Umgebung mit Udo

Mit Udo konnte ich ja telefonieren und er hat mich zwischendurch mehrmals besucht – die kleinen Stoppelhopser habe ich aber die drei Wochen sehr vermisst. Merli und Lilli liessen sich nichts anmerken, aber Kira war die ganze Zeit deprimiert, da half auch der eine Tag Heimaturlaub nicht, zu dem Udo mich an einem Sonntag abgeholt hatte.

Kommt mit nach Bad Salzdetfurth – mit einem Bildklick startet die Galerie…

Während Merli und Lilli mich nach der langen Zeit mit offenen Pfötchen wieder aufnahmen, blieb Kira noch tagelang reserviert. Sie musterte mich, wenn sie beim Putzen eine Pause einlegte – der Blick ging mir durch bis in’s Herz. Bestimmt hat sie mich die ganze Zeit für einen treulosen Verräter gehalten.

Doppelpack

Doppelpack

Ihre Skepsis hielt zum Glück nicht lange an, seit dem Wochenende ist alles wieder gut! Ein Glück – denn Udo und ich mussten ‚Staffelübergabe‘ machen: nun ist Udo fort und hat wieder für (hoffentlich nur) 1 oder 2 Wochen in der Frankfurter Klinik eingecheckt. Alle paar Monate – mehr oder weniger einmal im Jahr – wird dort versucht, ihm das Leben mit den Folgen seiner Erkrankung erträglicher zu machen.

In den drei Wochen ohne mich ist hier einiges passiert!
Udo bekommt den Ehrentitel ‚Katzenflüsterer‘ – denn er hat bei Lillifee den Schalter umgelegt und aus unserem Fräulein Rühr-mich-nicht-an eine dahinschmelzende Schmusekatze gemacht, die bei Annäherung an ihre Liegeplätze nicht mehr flüchtet sondern uns erwartungsvoll Köpfchen, Nacken oder Bäuchlein entgegenstreckt.

Lilli-Bäuchlein

Lilli-Bäuchlein

Die drei Mädels haben in völliger Übereinstimmung einen hoffnungsvollen Jungkater vertrimmt und unseres Gartens verwiesen, vermutlich haben sie ihn sogar als Eindringling in unserem Keller gestellt und ihm gehörig die Leviten gelesen – der Zustand mehrerer Kellerräume ließ diese Vermutung zu.

Mit einem Bildklick startet die Galerie…

Ist es nicht merkwürdig, dass sie einen netten Kater wie Schorschi ohne weiteres aufzunehmen bereit sind, diesen Rotblonden dagegen alle drei nur mit Spucken, Fauchen und Frontalangriff begrüßen? Entweder liegt es an seinem großspurigen Auftreten oder er hat sich gleich bei der ersten Begegnung mit unseren Mädels eine grobe Unverschämtheit geleistet…

Christina

Advertisements