Schlagwörter

, ,

Es gibt diese Momente, in denen ich mich in der Küche nur auf Zehenspitzen bewege. Um Futterfleisch zu portionieren, passe ich schon immer die kätzischen Tiefschlafphasen ab, um mich ungestört bewegen zu können.
Denn sobald das kleinste Klapper-Geräusch aus der Küche dringt, sind sie da, die kleinen Monster…
Und lassen mich nicht mehr in Ruhe…
Rücken immer näher…!

Ich fühle mich so eingekreist… 😯

Putz, putz...

Putz, putz…

'Wie lange dauert das denn noch...'

‚Wie lange dauert das denn noch…‘

‚Geduld bitte, ihr Katzen – hetzt mich nicht.
Überhaupt – ihr habt doch gerade erst gefuttert…!‘

'Seuuuuuufz....'

‚Seuuuuuufz….‘

'Ich warte auch schon...'

‚Ich warte auch schon…‘

‚Nehmt mich doch nicht so in die Zange –
ich mansche hier nicht kiloweise Fleisch,
damit ihr euch die kleinen Wänste vollschlagt!
Das ist Futter für die nächsten W O C H E N…!‘

‚Guckt nicht sooo.
Es gibt N.I.C.H.T.S!
GAR NICHTS!
Ihr hattet gerade erst satt zu fressen…‘

'Gleich isse fertig... mit den Nerven!'

‚Gleich isse fertig… mit den Nerven!‘

‚Seufz. Jede nur EIN Löffelchen, o.k.?‘ 🙄

Christina

Advertisements