Schlagwörter

, , , ,

Über Nacht hat sich die ganze Welt verändert…
In dicken Flocken hat der Schnee die Gärten und Felder zugedeckt – vorbei ist’s mit dem Nebelgrau, alles strahlt in sauberem frischen Weiß. Längst nicht jeder begrüßt die weißen weichen Flocken mit Freude, das Überleben der Wildtiere und Vögel ist über Nacht um einiges härter geworden.

Ganz schön kalt an den Pfötchen...

Ganz schön kalt an den Pfötchen…

Und alles so merkwürdig anders...

Und alles so merkwürdig anders…

Lilli zieht es ständig hinaus in die fremde weiße Wattewelt – wenn ihr bei -8 Grad draussen die Pfötchen zu kalt werden, bettelt sie an der Terrassentür um Einlaß, nur um ein paar Minuten später schon wieder hinauszudrängen.
Kira und Merli haben schon einen Winter mehr erlebt und nehmen die Veränderung des Gartens sehr viel gelassener.

Finden sie aber trotzdem schön!

Finden sie aber trotzdem schön!

Sind ja auch warm angezogen!

Sind ja auch warm angezogen!

Nach der Vogelfütterung haben wir uns daran gemacht, den Katzen Padwege in die weiße Pracht zu treten… Voller Erinnerungen an Nicki, die uns letztes Jahr zu dieser Zeit verlassen musste…

Nickis Grab - ganz dick mit Schnee bedeckt

Nickis Grab – ganz dick mit Schnee bedeckt

Sie hätte soviel Freude an diesem Wintereinbruch gehabt – Schneespiele waren ihr Liebstes.

Christina

Advertisements